24.03.2020 | Nachrichten

Schule ohne Kinder

Das erleben nur sehr wenige Schülerinnen und Schüler während ihrer Schullaufbahn: Da ist die Schule einfach mal zu. Einfach so von Freitag auf Montag. Und doch heißt das nicht, dass jetzt alle einfach frei und länger Urlaub haben. Untätig sind und das gute Wetter genießen. Im Gegenteil: Die Inti-Gemeinde ist gerade dabei, sich etwas Neues einfallen zu lassen.

Die Schüler und Schülerinnen unserer Klassen haben am ersten Schulschließtag, 16. März 2020, Arbeitsmaterial erhalten, mit dem sie Inhalte wiederholen, vertiefen und festigen können. Eltern und Kinder holten das Material in der Schule ab und es herrschte oft Unklarheit - wie soll das laufen, Home Office, Home Schooling für drei und ein bisschen Haushalt? Die Kinder waren auch verunsichert und teils traurig: "Ich kann meine Freunde hier nicht mehr treffen." Wie bleiben wir Lehrkräfte mit den Kindern in Kontakt? Was, wenn es nicht "läuft"? Wie organisieren wir uns im Kollegium? Zu Hause arbeiten? In der Schule arbeiten? Eine Mischung?  Und doch herrschte in dieser Unsicherheit auch ein Gefühl von "Es ist jetzt neu, wir müssen schauen, wie es geht."
Jetzt, in Woche zwei der Schulschließung klären sich manche Unsicherheiten: Manche Schülerinnen und Schüler entdecken zu Hause, wie fleißig und motiviert sie sein können. Einige Eltern berichteten uns, wie rücksichtsvoll die Kinder mit ihnen umgehen können, wenn gerade Home Office und nicht Home-Bespaßung ansteht. Die Kommunikation innerhalb des Kollegiums per mail nimmt ganz neue Formen an, Telefonchats und Videokonferenzen werden ausprobiert, mit Schülern und Schülerinnen telefoniert, ein Klassentier berichtet seiner Klasse täglich von der kinderfreien Schule. Die Kinder arbeiten an ihren Wiederholungsmaterialien und erarbeiten sich teils neue Inhalte selbstständig, was sie dann stolz ihrem Lehrerteam präsentieren – wie sonst, aber nun per mail. Natürlich läuft nicht alles rund, aber wie kann es in dieser Situation. In dieser Schule ohne Schule.
Das gesamte Kollegium hofft, dass alle nach den Osterferien wieder gemeinsam durch die Schulflure streifen können. Aber wir wissen es nicht. Die Möglichkeit, dass die Schulschließung verlängert wird, besteht. Wir haben angefangen, Überlegungen anzustellen, wie die Beschulung dann gestaltet wird. Die neue Schule ohne Schule.
Eine besondere Last haben aktuell besonders die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler, die gerade auf vielen verschiedenen Ebenen aktiv sein müssen. Ohne Sie könnten die Lehrkräfte momentan oft nicht den Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern halten und umgekehrt. Daher an Sie sehr herzlich und ausdrücklich: Vielen Dank!

Leerer Flur in der Inti


« zurück zu Home