Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund!

(Hildegard von Bingen)


Geschichte und Ausbildung

Confetti, 3 Wochen alt
Confetti, 3 Wochen alt
Welpenstunde
Welpenstunde
AK Schulhund
AK Schulhund

Nach langen Vorüberlegungen und Diskussionen (Zustimmung der Schulleitung, und der Eltern, Abstimmung im Kollegium), Hospitationen bei anderen Schulhundteams und der Beratung durch eine Hundetrainerin im Vorfeld, konnte das Projekt mit der Entscheidung für den Schulhund konkrete Formen annehmen.  

Confetti wurde im Mai 2009 geboren.Sie ist eine "Lagotto-Romagnolo"- Hündin und schien mir (Renate Eckhardt, Team Blau) für den Einsatz in der Grundschule aufgrund der mittleren Größe, des lockigen Fells (kaum haarend, Allergie minimierend) und der Wesensbeschreibung gut geeignet. 

In den Sommerferien 2009 konnte sie sich in ihrem neuen Zuhause und auch schon im Schulgebäude eingewöhnen. Die schon bei der Züchterin begonnene Sozialisation und Prägung durch vielfältige Erfahrungen wurde fortgesetzt und mit der bis jetzt andauernden intensiven Ausbildung begonnen.

Durch die "Hundeschule Am Knottenwäldchen" in Hofheim und die "Hundeschule Sicher auf 4 Pfoten" in Offenbach wurden und werden Confetti und ich als Schulhundteam ausgebildet. Wir besuchten den Welpenkurs, den Grundkurs, sowie den Fortgeschrittenenkurs I und II und die Hundeführerschein-Vorbereitung. Nach dem "Obedience Top Team" (Grundausbildung, Gehorsam, Verschiedenes) trainieren wir nun kontinuierlich im "Top Team Nasenarbeit" (Gegenstands - und Personensuche/Mantrailing) - eine für die Rasse sehr gut geeignete Auslastung. Seit Sommer 2011 macht Confetti auch "Dummy-Training". Bei Bedarf gibt es Einzeltrainings-und Beratungsstunden. Um verschiedene "Tricks" zu trainieren, nehmen wir auch regelmäßig am "Dog-Dancing"-Topteam teil.

Im Oktober 2010 haben wir  den Hundeführerschein des BHV (Stufe 2) bestanden.

Wir haben als Schulhund-Team von September 2009 bis März 2011 in Iserlohn an folgenden Wochenend-Seminaren bei "Cole Canido" ("HUPÄSCH - Hundegestützte Pädagogik") teilgenommen: "Einführungsseminar", "Praxisseminar I und II", sowie am "Basis-" und am "Konzeptseminar" und jeweils eine gute, schriftliche Beurteilung bekommen. Im Juni 2014 werden wir an einer Supervisionsgruppe teilnehmen, die zur weiteren Begleitung der Schulhundteams regelmäßig stattfinden wird. 

Am 1. Juni 2011 haben wir als erstes Schulhundteam  das Abschlusszertifikat bei Cole Canido erworben. Mensch und Hund haben alle "Prüfungen" bestanden!!!

Teilnahme  an zwei Schulhund-Konferenzen (in Dortmund, ohne Hunde)  im Oktober 2011 und Frühjahr 2013. 

Wir haben uns als Schule und Schulhundteam über das Schulhundweb freiwillig zur Einhaltung von Qualitätskriterien verpflichtet.

Es fanden und finden auch Besuche in jeder Klasse statt (vor allem immer in  den neuen ersten Klassen). Dabei werden u.a. die Regeln für den Umgang mit dem Hund besprochen. Confetti hat ihren "Wohnsitz" in der Klasse von Team Blau, wo sie im Nebenraum ihre geschützte Ecke mit Rückzugsbox hat. Kontakte zu den Kindern der anderen Klassen ergeben sich durch Besuche, eine wöchentlich stattfindende klassenübergreifende "Confetti-Pause", Begegnungen im Flur, auf Schulausflügen etc.

Konzept

Das ist meine Box
Das ist meine Box
Hier habe ich meine Ruhe
Hier habe ich meine Ruhe

Confetti wird vorwiegend im Feld der "freien Interaktion" eingesetzt. Sie ist vier Tage in der Woche unterschiedlich lange anwesend und hält sich sowohl im Klassenraum als auch im angrenzenden Nebenraum auf, wo sie einen Liegeplatz in ihrer abgetrennten Ecke hat und wo auch ihre "Rückzugsbox" steht, die für die Kinder tabu ist.

Gezielte Interventionen im Bereich der "gelenkten Interaktion" finden, auch klassenübergreifend, z.B. als Einzelförderung und im Rahmen der regelmäßigen "Confetti-Pause" als freiwilliges Angebot statt. Auch an Schulausflügen hat Confetti schon teilgenommen.


Es ergeben sich daneben in der Klasse unterschiedliche Situationen gezielter Förderung in folgenden Bereichen:

  • Emotionalität
  • Sozialverhalten
  • Wahrnehmung
  • Lern-und Arbeitsverhalten
  • Motorik
  • Wissen/kognitiver Bereich
  • Sprache

Im Rahmen des Arbeits- bzw. Wochenplans kann es z.B. eine Kleingruppe "Rechnen mit Confetti" geben, es kann ihr vorgelesen werden oder es wird "Hundewissen" erarbeitet.

Während der Projektwoche im Mai 2012 gab es die Gruppe "Rund um den Hund", wo vom Hunde-Quiz bis zum Leckerli-Backen vielfältige Aktivitäten möglich waren.

Confetti war auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder Ende April 2010 und im März 2011 für jeweils eine Woche mit auf Klassenfahrt. Es war eine schöne Zeit für alle Beteiligten. Leider erlaubten uns die jeweiligen Klassenfahrtsziele 2012 und 2013 keine Mitnahme des Hundes. Für 2014 und 2015 sieht es besser aus.

Kinder und Confetti

Schulalltag 2011
Schulalltag 2011
Confetti würfelt
Confetti würfelt
Schulausflug
Schulausflug
Schulalltag 2013
Schulalltag 2013

"Confetti - ich liebe dich! - Vielleicht liebt die Confetti mich auch?"

"Das macht sauviel Spaß mit Confetti zu rechnen."

"Die Confetti will auch mal gucken, was ich mache. Die mag mich so sehr."

"Die Confetti hat mir einen Kuss auf der Nase gegeben."

"Ich finde es voll schön, dass wir einen Hund in der Klasse haben."

"Ich hab die ganze Zeit die Confetti gestreichelt - und die ist bei mir geblieben."

"Ich liebe dich Confetti, weißt du das?"

"Ich will Confetti zum Geburtstag einladen. Wir backen auch Hundekuchen... der auch Menschen schmeckt."

"Ich hab die Confetti doch so gern - und die mich auch!"

"Confetti chillt!" (als sie entspannt im Klassenraum lag)

"Es ist so gut, dass Confetti da ist. Die kommt immer zu mir."

"Die Confetti ist so schön und kuschelig!"

"Confetti hat mich glücklich gemacht. Ich hab ein bisschen geweint. Da ist sie gekommen mit der Pfote und hat sich an mich gelehnt."

"Ich will Confetti!"

Ein Kind singt mit eigener Melodie: "Schön ist das Leben mit Confetti!"

Freundschaftsbuch-Eintrag: "Der schönste Tag in meinem Leben: ...als Confetti zu uns in die Schule kam".

Kommentar auf dem Gang:"Ah, der Schulhund! Es gibt keinen besseren."

"Confetti ist so gemütlich."

"Hab dich lieb, Confetti! Es ist schön mit dir. Schön, dass du hier bist!"

"Confetti ist wie ein Wollknäuel mit Kopf."

"Confetti liebt mich so."

"Confetti ist so fluffig."

"Confetti ist der allerschönste Schulhund der Welt."

An Confettis 4. Geburtstag bekommt sie viele Geschenke und von einem Schüler zwei kleine Kuscheltiere. Ich meine: "Gleich zwei - eins hätte doch auch gereicht." Er antwortet: "Da siehst du, wie lieb ich die habe!"

Bericht der Mutter eines ehemaligen Schülers, der meinte Confetti gehörte zum Lehrer-Team. Sie habe ihm so vieles beigebracht, z.B. ruhiger zu sein.

Eine andere Mutter meint, sie fände es gut mit dem Schulhund. Ihr Sohn habe seine panische Angst vor Hunden überwunden. Er habe viel gelernt, z.B. wie er sich zu verhalten habe.

Nach obenNach oben