15.11.2019 | Nachrichten

Vorlesetag an der Inti

Am 15. November fand der bundesweite Vorlesetag von Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung statt. Zu den 687.423 Angemeldeten gehörte in diesem Jahr auch die Inti.

Mit der Unterstützung einiger Eltern konnten wir ein vielfältiges Vorleseangebot auf die Beine stellen: in jeder Klasse wurden gleichzeitig zwei verschiedene Bücher vorgelesen. Neben bekannteren Büchern wie "Das Sams" oder "Als die Raben noch bunt waren" reihten sich unbekanntere wie "Uli Unsichtbar" oder "Die kleinen Wilden".
Innerhalb des Schultages gab es zwei Vorlesezeiten. Alle Schülerinnen und Schüler konnten sich nach ihren Vorlieben frei einwählen und hatten innerhalb der Angebote die Möglichkeit, den Geschichten zu zu hören, zu malen oder auch zu basteln. So wurden Fußballtore als Fingerspiel gestaltet, Wollmonster kreiert oder Höhlenmalerei betrieben. Zwischen den Vorleseaktionen gab es natürlich das Frühstück und eine lange Bewegungspause auf dem Hof.
Während des Vorlesens war es in den Räumen ruhig und konzentriert. Im Anschluss wurde zu den Geschichten erzählt, darüber gelacht oder sich gewundert. Ein Ende der Vorlesezeit einzuläuten fiel manchmal schwer und manche Kinder hätten noch weitere Stunden zu hören können.
Wir danken besonders herzliche den Eltern, die uns an diesem Tag tatkräftig und oft mit eigenen Ideen unterstützt haben.

Vorlesetag

Buchstabenbaum


« zurück zu Nachrichten